DOM im LICHT feierte Premiere auf dem Aachener Katschhof

So eine große Bühne hatten die Chöre des Aachener Doms schon lange nicht mehr: Bei der Premiere von DOM im LICHT verfolgten etwa 6000 Zuschauer das Musik- und Lichtspektakel live auf dem Aachener Katschhof. Die Zuschauer standen dicht gedrängt, um die farbenfrohe Inszenierung der modernen Technik zu den Klängen der bis zu 800 Jahre alten Kathedralmusik auf der ehrwürdigen Fassade des Aachener Doms zu genießen.

Neben den Gesängen des Aachener Domchors (Leitung durch Domkapellmeister Berthold Botzet) und des Mädchenchors am Aachener Dom (Leitung durch Marco Fühner) zur Orgelmusik des Virtuosen Prof. Michael Hoppe rundeten die weltbekannte Solistin Deborah Woodson, der Aachener Musiker Heribert Leuchter und Leonard Gincberg das Programm mit Gospelgesang, improvisierten Saxophonklängen und sphärischem Schlagwerk ab. Schirmherren von DOM im LICHT waren der Oberbürgermeister Marcell Philipp und der Dompropst Manfred von Holtum.

Die Aachener Unternehmen STAWAG, Sparkasse Aachen, APAG und ASEAG unterstützten das Projekt. Veranstalter von DOM im LICHT war der Aachener Kurt Savelsberg von KS PRODUCTION SHOWS.

 

Hier finden Sie Impressionen von der Premiere von DOM im LICHT 2015

DOM im LICHT 2015 in Aachen
Dompropst Manfred von Holtum

„DOM im LICHT ist ein neuer Versuch, eine in Frankreich lange gepflegte Tradition auch nach Aachen zu bringen. Ich habe den Eindruck, dass dies gut gelungen ist und wir werden das Konzept auch für die Zukunft genau im Auge behalten. Die mystische Seite des Doms ist heute besonders gut zur Geltung gekommen und wir waren alle überrascht von der übergroßen Beteiligung der Besucher. Bei einer Wiederholung von DOM im LICHT, die ich ausdrücklich befürworte, muss man die Lehren aus diesem großen Zuspruch ziehen. Unser Dom ist so ein herausragendes Bauwerk, dass es sich lohnt, sich ihm mit verschiedenen Zugängen zu nähern. Daher danke ich allen Beteiligten und Sponsoren für die Initiative, sich für DOM im LICHT in Aachen zu engagieren.“

DOM im LICHT – Das Konzept

Musik verbindet Menschen: Wo die Sprache schnell an ihre Grenzen stößt, da baut Musik wie von selbst Brücken, sogar zwischen ganzen Kulturen. Bei DOM im LICHT treffen zwei Welten aufeinander, die auf den ersten Blick gar nicht verschiedener sein könnten: auf der einen Seite steht das kirchliche Universum, das seit Jahrhunderten mit seiner berühmten Kathedrale fest im Zentrum und Herzen der Stadt verankert ist; und auf der anderen Seite steht die weltliche Gesellschaft, die hin und her gerissen ist zwischen Konsum und Hektik der Moderne und dem Verlangen nach innerer Ruhe und Geborgenheit.

Bei DOM im LICHT treffen diese beiden Welten aufeinander und es wird schnell deutlich, dass hier wieder zusammenwächst, was schon seit Jahrhunderten zusammen gehört.

Das verbindende Element ist dabei die Musik: Der weltberühmte Aachener Domchor und der Mädchenchor am Aachener Dom bereiten dem Publikum auf dem Katschhof mit ihren 300 Jahre alten Kirchenliedern ein absolutes Gänsehaut-Moment, dass sie so schnell nicht vergessen werden. Auch bekannte Musiker und Solisten wie Deborah Woodson, Heribert Leuchter und Leonard Gincberg bringen moderne Musik-Impulse und bekannte Gospellieder in das Programm mit ein. Doch nicht nur für die Ohren wird viel geboten, DOM im LICHT ist auch ein Fest für die Augen: Der altehrwürdige Dom zu Aachen erstrahlt, passend zur Musik aus dem Inneren der Kathedrale, in einem nie gesehenen Licht. Durch modernste Video-Mapping-Technik erzählt die Fassade des Doms eine bewegende Geschichte, die das Publikum in ihren Bann ziehen wird.

Klenkes – Medienpartner von DOM im LICHT

Das Stadtmagazin Klenkes ist Medienpartner von DOM im LICHT 2015 und berichtet ausführlich von der Premiere auf dem Katschhof.
BU: Dompropst em. Helmut Poquét, Dr. Peter Asmuth (STAWAG), Achim Plaum, (Sparkasse Aachen), Oberbürgermeister Marcel Philipp, Domkapellmeister Berthold Botzet und DOM im LICHT-Initiator Kurt Savelsberg (KS Production Shows) vor der „Leinwand Dom“

(© Stadt Aachen/Caroline Mühl)

Aachen ist bereit für DOM im LICHT!

Auf der Pressekonferenz zeigten sich Schirmherren, Initiatoren und Sponsoren in freudiger Erwartung.

DOM im LICHT: Aachens Wahrzeichen erstrahlt in neuem Licht

Zunächst wird es am Abend des 30. Oktober ganz dunkel werden rund um den Dom und auf dem Katschhof – damit dann der DOM im LICHT erstrahlen kann. So heißt ein Projekt mit Licht und Musik, dass am Freitag kommender Woche ab 20.30  Uhr das Aachener Wahrzeichen in neuem Glanz zeigt. „Da tut sich was Großes, was es so bisher in Aachen noch nicht gegeben hat“, verspricht Oberbürgermeister Marcel Philipp, neben Dompropst Manfred von Holtum, Schirmherr der Veranstaltung.

Initiator des Spektakels ist Kurt Savelsberg, der den Oberbürgermeister von der Domsingschule kennt – die Töchter der beiden besuchten die Schule. Savelsberg war fasziniert von den Aufnahmen des Mädchenchores und grübelte, wie man diese tolle Musik einer breiteren Öffentlichkeit präsentieren könnte. Bei einem beruflichen Messetermin in Berlin kam die Erleuchtung: Dort sollte das Brandenburger Tor mit Videomapping illuminiert werden. Auf der Rückreise nahm die Idee Gestalt an – und die Planung Fahrt auf: „Das müssen wir mit dem Dom auch machen.“ Der Oberbürgermeister war schnell begeistert: „Wir sind beide fasziniert, welchen Schatz wir mit dem Dom und der Dommusik hier haben.“

Gesamten Beitrag lesen…

Freunde und Sponsoren